Neu ausgebildete Jugendleiter*innen freuen sich auf die ehrenamtliche Arbeit

Vom 18. – 24. Oktober 2021 wurden 60 Jugendliche aus sechs Dekanaten zu Jugendleiter*innen ausgebildet, davon 10 Jugendliche aus den Dekanaten Runkel und Weilburg.

Die jährlich stattfindende Juleica-Schulung hat in diesem Jahr coronakonform auf dem Flensunger Hof in Mücke stattgefunden. In sieben Tagen wurden die Themenbereiche Rolle und Selbstverständnis, Religionspädagogik, Recht und Aufsichtspflicht, Kinderschutz, Projektarbeit, Arbeit in und mit Gruppen und Lebenswelten behandelt. In kreativen Workshops und mit unterschiedlichen Methoden haben sich die Jugendlichen mit wichtigen Fragen und Aufgaben für die Arbeit als Jugendgruppenleiter*innen auseinandergesetzt.

Neben dem inhaltlichen Arbeiten waren die Tage gefüllt mit einem bunten Rahmenprogramm aus Andachten, Abendgestaltungen, Kreativ- und Spielangeboten, einem Jugendgottesdienst und der großen Abschlussparty.

Organisiert wird die Veranstaltung von den Dekanatsjugendreferent*innen der Evangelischen Dekanate Dreiech-Rodgau, Weilburg, Nassauer Land, Westerwald, Wetterau und Hochtaunus. Die Jugendleiter*innenausbildung richtet sich an junge Menschen, die innerhalb ihrer Kirchengemeinde und in ihrem Dekanat in Projekten und Gruppenaktivitäten im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit mitwirken wollen und auch einmal selbst eine Gruppe leiten möchten. Mit Absolvierung dieser Schulung haben die Jugendlichen die offizielle Qualifikation eines Jugendleiters/ einer Jugendleiterin erhalten. Die zu beantragende Karte ist zudem ein Zeichen der Anerkennung und der Wertschätzung gegenüber der Arbeit der Ehrenamtlichen, denn sie bietet viele Vergünstigungen in öffentlichen Einrichtungen.

Die Juleica-Schulung findet jedes Jahr in den Herbstferien statt. Der Termin für das kommende Jahr ist 24. – 30.10.2022.

kommende Jahr ist 24. – 30.10.2022.

Die Sommerferien neigen sich langsam dem Ende zu und es lohnt ein Blick auf die Herbstferien. Dann nämlich findet wieder der Juleica-Kurs statt – die Ausbildung für angehende Jugendleiter*innen. Vom 18. – 24.10.2021 fahren wir dazu auf den Flensunger Hof in Mücke. Perfekt für alle Jugendlichen, die Interesse daran haben, ehrenamtlich mitzuarbeiten und sich auf die Aufgaben und Rolle als Teamer*innen vorbereiten wollen.

Die Kosten für die Ausbildung werden komplett von den Dekanaten Weilburg und Runkel übernommen.

Vom 09. – 15. August 2021 sind 29 Kinder und 10 Teamer*innen bei der diesjährigen Kinderzeltfreizeit um die Welt gereist. Nachdem im vergangenen Jahr die Kinderfreizeit „to go“ stattgefunden hat, konnten wir in diesem Jahr wieder gemeinsam auf den Wirberg in die Nähe von Reiskirchen fahren und dort unser Lager aufschlagen.

Jeden Tag sind wir daraufhin in ein anderes Land gereist, in dem uns ein einheimisches Kind mit einem Brief begrüßt hat. In China haben wir mit Li fremde Schriftzeichen kennen und Origami falten gelernt. Nafi aus Ägypten hat uns den landestypischen Glücksbringer, den Skarabäus, vorgestellt. In Brasilien dann wurde eine tolle Beach-Party mit Miguel gefeiert. Mit Mia aus Australien haben wir das ganze Land in Form eines Geländespiels erkundet und sind dort auf Kängurus und Wombats getroffen. In Griechenland schließlich wartete Costa mit einer Olympiade auf uns und wir haben ein buntes Abschlussfest gefeiert, zu dem die Kinder ein buntes Programm aus Musik, Tanz, Theater und Spiel zusammengestellt haben. Anschließend ging es wieder zurück nach Deutschland - voll gepackt mit vielen tollen Erinnerungen und einem Reisetagebuch im selbst gebastelten Reisekoffer.

Wir danken allen Kindern, die mit uns gereist sind und allen ehrenamtlichen Teamer*innen für ihre großartige Arbeit! Im nächsten Jahr geht es dann vom 22. bis zum 27. August 2022 auf den Zeltplatz nach Kirchähr.

sieben Tagen um die Welt!Vom 09. – 15. August 2021 sind 29 Kinder und 10 Teamer*innen bei der diesjährigen Kinderzeltfreizeit um die Welt gereist. Nachdem im vergangenen Jahr die Kinderfreizeit „to go“ stattgefunden hat, konnten wir in diesem Jahr wieder gemeinsam auf den Wirberg in die Nähe von Reiskirchen fahren und dort unser Lager aufschlagen. Jeden Tag sind wir daraufhin in ein anderes Land gereist, in dem uns ein einheimisches Kind mit einem Brief begrüßt hat. In China haben wir mit Li fremde Schriftzeichen kennen und Origami falten gelernt. Nafi aus Ägypten hat uns den landestypischen Glücksbringer, den Skarabäus, vorgestellt. In Brasilien dann wurde eine tolle Beach-Party mit Miguel gefeiert. Mit Mia aus Australien haben wir das ganze Land in Form eines Geländespiels erkundet und sind dort auf Kängurus und Wombats getroffen. In Griechenland schließlich wartete Costa mit einer Olympiade auf uns und wir haben ein buntes Abschlussfest gefeiert, zu dem die Kinder ein buntes Programm aus Musik, Tanz, Theater und Spiel zusammengestellt haben. Anschließend ging es wieder zurück nach Deutschland - voll gepackt mit vielen tollen Erinnerungen und einem Reisetagebuch im selbst gebastelten Reisekoffer. Wir danken allen Kindern, die mit uns gereist sind und allen ehrenamtlichen Teamer*innen für ihre großartige Arbeit! Im nächsten Jahr geht es dann vom 22. bis zum 27. August 2022 auf den Zeltplatz nach Kirchähr. In sieben Tagen um die Welt!Vom 09. – 15. August 2021 sind 29 Kinder und 10 Teamer*innen bei der diesjährigen Kinderzeltfreizeit um die Welt gereist.m vergangenen Jahr die Kinderfreizeit „to go“ stattgefunden hat, konnten wir in diesem Jahr wieder gemeinsam auf den Wirberg in die Nähe von Reiskirchen fahren und dort unser Lager aufschlagen. Jeden Tag sind wir daraufhin in ein anderes Land gereist, in dem uns ein einheimisches Kind mit einem Brief begrüßt hat. In China haben wir mit Li fremde Schriftzeichen kennen und Origami falten gelernt. Nafi aus Ägypten hat uns den landestypischen Glücksbringer, den Skarabäus, vorgestellt. In Brasilien dann wurde eine tolle Beach-Party mit Miguel gefeiert. Mit Mia aus Australien haben wir das ganze Land in Form eines Geländespiels erkundet und sind dort auf Kängurus und Wombats getroffen. In Griechenland schließlich wartete Costa mit einer Olympiade auf uns und wir haben ein buntes Abschlussfest gefeiert, zu dem die Kinder ein buntes Programm aus Musik, Tanz, Theater und Spiel zusammengestellt haben. Anschließend ging es wieder zurück nach Deutschland - voll gepackt mit vielen tollen Erinnerungen und einem Reisetagebuch im selbst gebastelten Reisekoffer. Wir danken allen Kindern, die mit uns gereist sind und allen ehrenamtlichen Teamer*innen für ihre großartige Arbeit! Im nächsten Jahr geht es dann vom 22. bis zum 27. August 2022 auf den Zeltplatz nach Kirchähr.

Unterkategorien

Unser Programm als Download

 dl

Folge uns auf Social Media

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.